Anzeige
Anzeige

16-Jährige will sich von der Herrenseebrücke stürzen

15. November 2016

Es waren dramatische Szenen, die sich heute Nachmittag mitten im Feierabendverkehr auf der Warener Herrenseebrücke abgespielt haben. Ein 16-jähriges Mädchen war über das Geländer geklettert und wollte sich hinunter auf die Fahrbahn stürzen.

Eine Passantin, die zufällig vorbei gekommen ist, redete auf die Jugendliche ein, sobald aber jemand näher kam, drohte sie, zu springen.

Innerhalb weniger Minuten waren Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.

Beim Eintreffen der Feuerwehr unter der Brücke auf dem Schweriner Damm spitzte sich die Situation noch einmal zu. Die Frau schrie, dass die Wehr verschwinden soll, der Leiterwagen fuhr daraufhin so weit zurück, dass er nicht mehr zu sehen war. Die Kameraden bauten ein Sprungtuch auf.

Zwischenzeitlich kam ein 17-Jähriger hinzu, der das Mädchen kannte. Der Passantin und dem Jugendlichen gelang es schließlich, die 16-Jährige zu bewegen, wieder über das Geländer zu klettern.

Nach der Erstversorgung ist das Mädchen ins Klinikum nach Röbel gebracht worden.

Die Gründe der Schülerin, die sehr verzweifelt geklungen hat, sind nicht bekannt, die Polizei geht aber davon aus, dass sie es sehr ernst gemeint hat.

Die Beamten bedanken sich an dieser Stelle ausdrücklich bei der Passantin und dem Jugendlichen, die maßgeblichen Anteil daran haben, dass dieser Einsatz gut ausgegangen ist.

bruecke


Eine Antwort zu “16-Jährige will sich von der Herrenseebrücke stürzen”

  1. Eddy sagt:

    Danke liebe Retter, dass ihr diesem tollen Mädchen geholfen habt. Eine Kinderseele kann man nur schwer heilen. Ständige Aufenthalte im Kinderheim, in der Psychiatrie, bei Pflegeeltern und in Jugendgruppen hinterlassen ihre Spuren. Wie kann eine Mutter durch ständigen Alkoholismus ihrem Kind so etwas antun? Die Hoffnung auf Rückkehr in die Familie und die Versprechen auf Besserung der Mutter erfüllten sich nie. Es ist so traurig, was du in deinen 16 Jahren schon erlebt hast. Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Liebe! Und Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*