Anzeige

16 Müritzer studieren in Waren – Einstieg noch möglich

14. Oktober 2014

16 Frauen und Männer haben vor wenigen Tagen in Waren ihr Wirtschaftsstudium der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Mecklenburg-Vorpommern (VWA) begonnen. „Wir haben dieses Mal den Studiengang mit einer geringeren Teilnehmerzahl gestartet, um ein positives Zeichen in der Region zu setzen“, erklärt die Geschäftsführerin der VWA, Annette Sewing.

„Zur Zeit sagen Bildungsträger häufig Veranstaltungen ab, weil sich nicht mehr so viele Interessenten melden. Das geht zu Lasten derjenigen, die sich gerne beruflich weiterentwickeln möchten und oft hoch motiviert sind.“ Die 16 Teilnehmer in Waren gehören zu rund 20 000 VWA-Studierenden bundesweit.

Das berufsbegleitende Studium wird nach drei Jahren mit der Akademiediplom-Prüfung zum/zur Betriebswirt/in (VWA) abgeschlossen. Es wird seit 1990 von der VWA in Mecklenburg-Vorpommern an vier Studienorten (Greifswald, Rostock, Schwerin und Waren) für Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung und Berufserfahrung in Wirtschaft und Verwaltung angeboten.

Das VWA-Studium bereitet auf höherwertige Tätigkeiten vor und ist eine berufsbegleitende Qualifizierung für Fach- und Führungskräfte auf Hochschulniveau. Die Dozenten sind Professoren und Hochschullehrer sowie erfahrene Führungskräfte und hervorragende Praktiker aus Wirtschaft, Verwaltung und Justiz, die sich hier nebenberuflich engagieren. Nach erfolgreichem Abschluss kann in einem Anschlussstudium der Bachelor oder sogar der Master erlangt werden.

Da der nächste Wirtschafts-Studiengang in Waren frühestens in drei Jahren beginnt, können Kurzentschlossene jetzt noch in das 1. Semester einsteigen und sollten sich umgehend in der Geschäftsstelle der VWA melden (Tel.: 0385 30 31 880). Weiter Infos: www.vwa-mv.de .

Zum Bild: Die neue „Klasse“, die vor wenigen Tagen das Wirtschaftsstudium begonnen hat.

Studim

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*