Anzeige
Anzeige

3. Plattdeutsch-Wettbewerb beginnt heute

20. Januar 2018

Am Wochenende beweisen wieder Kinder und Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern, wie gut ihre Niederdeutschkenntnisse sind. Heute beginnt der diesjährige Plattdeutsch-Wettbewerb des Landes. Er steht unter dem Motto „Kiek achtern Horizont – Liehr Plattdüütsch!“ Bei der ersten der vier Regionalveranstaltungen treffen sich rund 50 Kinder und Jugendliche in der Käthe-Kollwitz-Grundschule in Greifswald. Unterstützt wird die Auftaktveranstaltung durch das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald.

„An den Wettbewerben in den Schulamtsbereichen Rostock, Schwerin, Neubrandenburg und Greifswald wollen sich insgesamt 350 Kinder und Jugendliche beteiligen. Auch Schüler, die in Plattdeutschvereinen aktiv sind, sind dabei“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Ich danke den Lehrern und Erziehern sowie den vielen anderen ehrenamtlichen Unterstützern, die die Plattsnackers auf die Regionalausscheide vorbereitet haben“, lobte Hesse.

Das Land finanziert den Wettbewerb mit 31.500 Euro. Seit dem Jahr 2013 wird er durch das Institut für Qualitätsentwicklung (IQ M-V) des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur organisiert und durchgeführt.

„Nicht alle Teilnehmer können einen Preis holen. Aber alle Kinder, die sich mit der plattdeutschen Sprache in Literatur, Liedern und Tänzen beschäftigen, haben schon jetzt gewonnen“, betonte Bildungsministerin Hesse. „Jeder weiß heute, dass Sprachkompetenz bereits bei den Kleinsten durch neue Sprachen, die neben der Muttersprache gelernt werden, wächst. Für alle ist Plattdüütsch identitätsstiftend und eine Bereicherung für ein Heimatbewusstsein von heute“, so die Ministerin.

Den Teilnehmern winken plattdeutsche Buch- und Sachpreise sowie Geldpreise für die Förderung des Niederdeutschlernens. Die ersten Preisträger der vier Altersgruppen Vorschulalter, Grundschule, weiterführende Schule und Teilnehmer ab Klasse 10 werden zum Landeswettstreit am 14. April 2018 nach Schwerin eingeladen. Für die Jüngeren winkt ein Erlebnispreis: Die Schüler ab Klasse 5 können am Sprachcamp „Plietsch & Platt!“ im Juni 2018 teilnehmen.

Die weiteren Regionalveranstaltungen finden für die Schulamtsbereiche Rostock am 20. Februar 2018 in Güstrow, für Neubrandenburg am 10. März 2018 in Demmin und für Schwerin am 17. März 2018 in Crivitz statt. Alle Veranstaltungen sind öffentlich, so dass natürlich alle, die mitfiebern wie Eltern, Großeltern und Pädagogen und auch jeder Plattschnacker herzlich eingeladen sind zu „Kiek achtern Horizont – Liehr Plattdüütsch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*