Anzeige

74-jähriger Malchower in der Bank eingeschlossen

28. April 2017

Das war sicher ein Schreck. Ein 74-jähriger Malchower hat am Mittwochvormittag Unterlagen in der dortigen Raiffeisenbank vergessen und wollte sie am Nachmittag abholen. Ohne auf die Öffnungszeiten zu achten, ging er in die Bank, bemerkte dann aber, dass dort kein Mitarbeiter mehr war. Als er gehen wollte, stand er vor verschlossener Tür. Sie ließ sich von innen nicht öffnen.

Durch klopfen und rufen machte er auf sich aufmerksam, Passanten riefen die Polizei. Die Beamten verständigten umgehend einen verantwortlichen Mitarbeiter. Während der Wartezeit drückte ein Polizist gegen die Tür – und Simsalabim – sie öffnete sich von außen – sehr zur Freude des Eingeschlossenen.

Wie ein Mitarbeiter der Bank den Beamten erklärte, hatte zuvor wohl irgendjemand vergessen, die Tür ordnungsgemäß zu verschließen, so dass der 74-Jährige ungehindert ins Innere kam.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*