Anzeige
Anzeige

80-Jähriger schläft am Steuer ein

16. Januar 2018

Ein kleines Nickerchen am frühen Abend mit teuren Folgen: Ein 80 Jahre alter Autofahrer, der gestern auf der B 192 zwischen Penkow und Malchow unterwegs war, ist eigenen Angaben zufolge kurz eingeschlafen, kam von der Straße ab, beschädigte drei Bäume und einen Leitpfosten, wollte aber partout nicht auf die Polizei warten.

Auch Zeugen konnten ihn nicht davon abhalten, abzuhauen. Hat ihm aber nichts genützt, die Polizisten besuchten ihn wenig später in seiner Wohnung. Den Gesamtschaden an Bäumen und Auto beziffern die Beamten auf rund 12 500 Euro, der Rentner muss sich nun unter anderem wegen Unfallflucht verantworten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*