Anzeige

Ab 2018 weniger Kita-Gebühren in Mecklenburg-Vorpommern

11. Juli 2017

Gute Nachrichten für Eltern aus Schwerin: Mit dem Entwurf für den Doppelhaushalt 2018 und 2019 hat die Landesregierung heute auch eine Entlastung von je 50 Euro im Monat bei den Kita-Gebühren ab dem kommenden Jahr in Mecklenburg-Vorpommern beschlossen.

Die Landesregierung hat heute ihren Entwurf für den Doppelhaushalt 2018 und 2019 verabschiedet. Er sieht auch in den kommenden beiden Jahren keine Neuverschuldung vor. Steigen sollen die Ausgaben für Investitionen, Kitas, Polizei und Kommunen.

„Es ist ein Haushalt mit klaren Schwerpunkten. Wir investieren gezielt in Wirtschaft, Arbeit und Infrastruktur. Bei den Kitas lösen wir unsere Zusagen und entlasten die Eltern. Und mit mehr Polizisten stärken wir die Innere Sicherheit. Das ist ein gutes Paket für die beiden kommenden Jahre“, so Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD).

 

 

Die Elternentlastung bei den Kita-Gebühren lässt sich das Land pro Jahr etwa 24 Millionen Euro kosten.

Der Haushalt wird voraussichtlich im September in den Landtag eingebracht.


3 Antworten zu “Ab 2018 weniger Kita-Gebühren in Mecklenburg-Vorpommern”

  1. Angret Gleu sagt:

    Ein Dankeschön an die Landesregierung für diese kinderfreundliche Entscheidung! Vielleicht fällt den jungen Eltern die Entscheidung für ein Kind jetzt leichter. Ich habe es niemals bereut, mehreren Kindern das Leben geschenkt zu haben. ( Nichts gegen Hunde, aber ein Hund ersetzt kein Kind!)

  2. Ich sagt:

    Mir wärs lieber gewesen, statt der 50 eur Einsparung lieber mehr Erzieher einzustellen. 1 Erzieher für 10 Kinder und nicht wie bisher 1 Erzieher für 20+ kinder.

  3. Lenz ,Eike sagt:

    Nur in Schwerin oder in ganz Mecklenburg-Vorpommern werden die Gebühren gesenkt.??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*