Anzeige

Ab heute wieder süße Früchtchen zum Selberpflücken

2. Juni 2017

Diese kleine Maus macht es vor: Was gibt es Leckeres, als selbst gepflückte Erdbeeren? Das gute daran: Die Müritzer brauchen nicht einmal einen eigenen Garten, um in diesen Genuss zu kommen. Sie können nach Herzenslust auf dem Feld vom „Müritz-Hof Knust“ in Sembzin an der B 192 pflücken. Heute eröffnet das große und bei den Müritzern seit einigen Jahren schon sehr beliebte Erdbeerfeld wieder– aufgrund der Witterung der letzten Wochen etwas später als geplant.

„Gott sei Dank haben unsere Erdbeeren die kalten Nächte, die wir im Mai hatten,  gut überstanden und wir haben wieder so große süße Früchte wie im letzten Jahr“, so Anne Carolin Knust gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Das war aber harte Arbeit. Denn nur Dank des aufwendigen Fließabdeckens können Carolin und Steffen Knust jetzt pflückfreudige und erdbeerhungrige Kunden einladen.

Für Eilige gibt es auch bereits feldfrisch gepflückte Freiland-Erdbeeren direkt am Erdbeerwagen. Probieren natürlich erwünscht.

Das Selbstpflückfeld liegt an der B 192 in Höhe Sembzin zwischen Waren und Malchow und ist täglich von 9 bis 18 Uhr (außer bei starkem Regen) geöffnet.

Übrigens: Knust-Erdbeeren sind nicht nur lecker, sondern auch deutlich günstiger als anderswo.

https://www.mueritzhof-knust.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*