Anzeige

Adonia-Musical „Johannes der Täufer“ in Waren

16. Oktober 2014

70 motivierte Teenager und eine junge, peppige Live-Band auf der Bühne: Mit dem Musical „Johannes der Täufer“ erwartet das Publikum am 22. Oktober ab 19.30 Uhr ein ganz besonderes Event. Es wird dieses Jahr deutschlandweit von 2000 Jugendlichen in 29 verschiedenen Adonia-Projektchören bei 116 Auftritten aufgeführt.

Mal rhythmisch, dann wieder andächtig, aber immer voller Energie, präsentiert der Chor ein abendfüllendes Konzertprogramm für Jung und Alt. Ganz im bekannten Adonia-Stil: In 14 Songs und Theaterszenen wird die biblische Geschichte aktuell und gut verständlich aufgearbeitet und gefühlvoll musikalisch präsentiert.

Er war eine berühmte Persönlichkeit. Alle wollten ihn hören, den Propheten mit der krassen Botschaft. Eigentlich erstaunlich, dass er in ganz Palästina solch einen großen Respekt genoss. Denn er nahm kein Blatt vor den Mund und redete den Menschen mit klaren Worten ins Gewissen, egal ob er zu jüdischen Theologen, römischen Soldaten oder gar zum Herrscher Herodes sprach. „Kehrt um und ändert euer Leben! Tut Buße! Macht euch bereit für den, der nach mir kommt.“ Das war die Botschaft von JOHANNES, auch DER TÄUFER genannt.

Die 70 Sängerinnen und Sänger treffen sich jeweils zu einem „Musicalcamp“, das aus zwei Teilen besteht: Vier Probe-Tage, in denen die 12- bis 19-Jährigen unter der Betreuung von geschulten Mitarbeitern das ganze Konzertprogramm einüben. Danach: vier Auftritts-Tage an verschiedenen Orten.

Vorab haben die Künstler bereits die Noten und eine vorproduzierte CD zum Üben erhalten.

2001 wurde zum ersten Mal ein Adonia-Camp durchgeführt. Seither wächst die musikalische Jugendarbeit in großen Schritten. 2014 nehmen bereits mehr als 2.800 Kinder und Jugendliche an einem der 42 Camps teil. Neben den Teencamps werden auch Musikprojekte für Kinder („Juniorcamps“, 9 bis 12 Jahre) durchgeführt.

Adonia e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Karlsruhe. Ein hauptamtliches Team koordiniert die Musicalfreizeiten und sucht und schult die mehr als 500 Ehrenamtlichen, die die Freizeiten durchführen. Adonia ist ein freies Werk, das mit Landes- und Freikirchen zusammenarbeitet.
Die Arbeit wird finanziert durch Teilnehmerbeiträge, Spenden und die Kollekten an den Konzerten.

Konzertdaten: www.adonia.de

Taeufer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*