Anzeige
Anzeige

Anders online…

21. Februar 2014

Die Stadt Waren will ihren Online-Auftritt verbessern. Das erklärte Bürgermeister Norbert Möller (SPD) und trifft damit auch den Nerv zahlreicher Stadtvertreter. Denn das, was die Stadt da gegenwärtig im Netz anbietet, ist alles andere als gut.

Erst recht, seitdem die Verwaltung ihre Facebook-Seite auf Geheiß der Stadtvertreter abschalten musste.

Andere Städte, auch im näheren Umfeld, machen Waren gerade vor, wie bürgerfreundlich Facebook-Seiten sein können.
Auf der „Überholspur“ ist da gerade die Seite von Burg Stargard.

In anderen Bundesländern nutzen inzwischen sowohl Stadtvertreter als auch Verwaltungsmitarbeiter die Facebook-Seiten, um mit den Bürgern zu diskutieren, Hinweise zu bekommen und Anregungen umzusetzen.

In Waren denkt man immerhin über eine neue Online-Präsenz nach………….


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.