Anzeige
Anzeige

Arbeiter erleidet durch Lichtbogen einen Stromschlag

13. März 2017

Schwerer Arbeitsunfall heute Mittag in der Specker Straße in Waren: Bei Entladearbeiten ist der Arm eines Baggers ziemlich dicht an eine Hochspannungsleitung gekommen, hat sie aber nach Informationen von „Wir sind Müritzer“ nicht berührt. Es entstand allerdings ein gefährlicher, so genannter Lichtbogen. Ein 51 Jahre alter Arbeiter, der neben dem Bagger stand, erlitt einen Stromschlag und Verbrennungen an den Händen.
Er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Müritz-Klinikum gebracht. Lebensgefahr besteht ersten Erkenntnissen zufolge zum Glück nicht.
Die weiteren Untersuchungen dauern noch an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*