Anzeige

AWO-Skandal: Heute umfangreiche Durchsuchungen

18. August 2016

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg durchsuchen seit heute früh Ermittler die Geschäftsstelle der AWO im Waren sowie die Privathäuser des abgesetzten Geschäftsführer Dr. Peter Olijnyk in Sietow und des zurückgetreteten Vorstandsvorsitzenden Götz-Peter Lohmann in Damerow bei Federow. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden Akten und Computerdateien beschlagnahmt.
Die Durchsuchungen stehen im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen die Beiden wegen Untreue.
Lohmann soll innerhalb von neun Jahren rund 700 000 Euro von der AWO Müritz bekommen, dafür aber keine abrechenbaren Leistungen erbracht haben.


7 Antworten zu “AWO-Skandal: Heute umfangreiche Durchsuchungen”

  1. H sagt:

    Wohl etwas zu spät !

  2. Herbert W. sagt:

    Ich wunder mich schon das es doch so schnell geht . Ich denke das die Herren es in so kurzer Zeit nicht geschafft haben alles belastende Material zu vernichten oder wegzuschaffen . (IRONIE)

    Andere kleine Firmen werden einfach so unvorbereitet vom Zoll oder Finanzamt überfallen nur weil man vermutet das 3 Euro Steuern zu wenig gezahlt wurden und denen dicken Fischen lässt man mehrere Wochen Zeit um alles zu vertuschen !
    Leider ist es so : Immer auf die Kleinen

  3. Mario sagt:

    Nur eine kurze Anmerkung: die Staatsanwaltschaft darf nicht so ohne weiteres einfach die Geschäftsräume durchsuchen. Da gehört immer noch ein richterlicher Beschluss zu. Und damit verbunden eine gewisse vorgehende Ermittlungsarbeit, die einen konkreteren Verdacht ergeben.

  4. oscar sagt:

    Das hat aber gedauert!
    Ansonsten kann ich nur dem Kommentar von Herbert W. zustiimmen. Wenn es darum geht, kleine Handwerksfirmen zu drangsalieren, dann geht alles viel schneller.Aber bei denensitzen auch keine ehemaligen MdB und Landtagsabgeordnete im Vorstand.Da muss man natürlich Rücksicht nehmen. Ich hoffe nur, dass die engen Vertrauten der jetzigen Führungsriege nicht alle Beweise, auch gegen sich selbst,beseitigen konnten! Ich bin gespannt, wie es weitergeht in diesem einmaligen Korruptionsskandal.

  5. Erna sagt:

    Und da will die Staatsanwaltschaft was genau finden???? Beweismaterial?? *lach*
    Leute, da kommt doch eh nichts bei raus. Ich zwei Monaten redet kein Mensch mehr über die Sache. Vllt. müssen die beiden eine kleine Strafe bezahlen, mehr doch aber nicht.
    So wie die anderen hier schon geschrieben haben, die kleinen werden fertig gemacht – aber doch nicht die beiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*