Anzeige
Anzeige

Bald ein Parkdeck in Waren?

7. August 2014

Es steht schon seit Jahren auf der Wunschliste zahlreicher Politiker ganz weit oben und taucht auch in einigen Wahlprogrammen auf: Ein Parkdeck für Waren. Das könnte nun bald Realität werden.

Als Standort ist eine Fläche an der Mecklenburger Straße – rechts, wenn man in Richtung Papenberg fährt – im Gespräch. Das Grundstück gegenüber der Gärtnerei Steindorf-Sabath ist zwar noch in Privatbesitz, doch zweigt sich die Stadt optimistisch, die Fläche kaufen zu können.

Geplant ist an dem Standort ein Parkdeck mit ein oder zwei Ebenen, auf denen jeweils 100 Autos Platz finden. Die Lage wird von den Planern als ideal beschrieben, weil das Deck sehr gut über die Mecklenburger Straße zu erreichen sei und die Besucher schnell zu Fuß zum Hafen oder in die Altstadt laufen könnten.

Wird dieses Parkdeck gebaut, sollen allerdings andere Stellflächen verschwinden. Und zwar die Plätze unmittelbar am Hafen parallel zur Müritzstraße. Denn die sollen mit daran schuld sein, dass die Geschäfte in der Müritzstraße zu kämpfen haben. Außerdem sei die Hafenseite mit den Parkplätzen nicht sonderlich attraktiv.

Foto: Hier soll das Parkdeck gebaut werden

Parkhaus


2 Antworten zu “Bald ein Parkdeck in Waren?”

  1. Jürgen J. sagt:

    Mir stellt sich die Frage – werden die Geschäfte in der Müritzstrasse den attraktiver, wenn es dort keine Parkplätze mehr gibt??

  2. Helmut Gütschow sagt:

    Ich finde das eine Super Idee von den Politikern:-(
    Das letzte Grün in Waren muss verschwinden und wenn es dieses Grundstück auch noch für ein Apfel und Ei gibt, kann man nicht widerstehen. Weg damit, diese schöne Aussicht von der Straße auf einen Teil der Altstadt darf nicht länger sein.

    Warum nicht Grundstücke dafür nehmen die Schandflecke für Waren sind. z.B. Ecke Mecklenburger/Burgstraße, Kaufhaus Stolz will es nicht. Und wenn das Grundstück zu klein ist, warum nicht ein Parkdeck am jetzigen Parkplatz ‚Müritzeum‘ . Dort stört es nicht und verschandelt keine Aussicht und Grün wird auch nicht vernichtet. Auch ist der Hafen bzw. Zentrum schnell erreichbar.

    Was die Parkplätze am Hafen betrifft, die werden nicht nur genutzt den Geschäfte in der Müritzstraße Schaden zuzufügen, sondern eher das Gegenteil bewirken. Ich kenne keinen Hafen Rostock/Wismar/Stralsund wo es keine Parkplätze für Kurzbesucher gibt, dort sind sie auch attraktiv und werden gerne angenommen.

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*