Anzeige
Anzeige

Bedrohung und Beleidigung auf dem OBI-Parkplatz in Waren

26. März 2018

Am Samstagabend gegen 23.15 Uhr gingen bei der Warener Polizei mehrere Notrufe ein. Und zwar von Jugendlichen und Heranwachsenden, die sich auf dem OBI-Parkplatz aufhielten. Der Parkplatz ist aufgrund der Nähe zu Mc Donalds zumeist am Wochenende ein beliebter Treffpunkt für junge Leute.

Plötzlich erschien ein 43-jähriger Autofahrer, der sich offensichtlich durch die jungen Leute in seiner Ruhe gestört fühlte, auf dem Parkplatz.

Er stieg aus und ging laut Polizei zu zwei Pkw, in denen die jungen Leute saßen. Mit einem Messer in der Hand fragte er, von wo die laute Musik käme und ob sie Probleme suchen. Die Geschädigten konnten dem Mann keine Antwort geben, so dass dieser zurück in sein Fahrzeug stieg und mit starker Beschleunigung in Richtung Mc Donalds fuhr.

Auf seinem Weg fuhr er auf zwei junge Frauen zu, die ihm aus Richtung Mc Donalds entgegenkamen. Nur durch einen Sprung zur Seite konnten die beiden jungen Frauen dem Fahrzeug des 43-Jährigen ausweichen.

Vor dem OBI-Markt traf der Beschuldigte wenig später auf drei parkende Pkw, in denen sich ebenfalls Jugendliche befanden. An einem der Pkw war die Kofferraumklappe geöffnet und es wurde Musik abgespielt.

Der Beschuldigte ging zu dem Pkw und schlug die Kofferraumklappe zu. Bevor er ging, beleidigte er eine weitere junge Frau. Anschließend fuhr er in Richtung der Autohäuser davon.

Aufgrund der Personenbeschreibung und des Kennzeichens, konnte er ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Die Beamten fanden das Messer bei ihm und stellten es sicher. der 43-Jährige hatte 0,9 Promille im Blut.

Die Kripo ermittelt gegen den Warener unter anderem wegen des Verdachtes der Bedrohung, der Beleidigung, des Fahrens unter Alkoholeinfluss, Nötigung im Straßenverkehr und
wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*