Bei Warens Fußball-Frauen ist der Knoten geplatzt

8. April 2014

Frauenfussball3Nach einer verkorksten Verbandsliga-Hinrunde ohne Punktgewinn bei nur fünf erzielten Toren scheinen die Frauen des SV Waren 09 nun langsam in Fahrt zu kommen: Von den drei Partien der Rückrunde gewannen sie zwei und liegen nun mit sechs Punkten und acht Toren aus den beiden letzten Spielen auf dem 7. Tabellenplatz.

Das erste Rückrundenspiel verloren Warens Fußballfrauen noch etwas unglücklich mit 0:1 gegen den Tabellendritten, die Mannschaft des SV Hafen Rostock. Am letzten Wochenende platzte dann der Knoten und Waren gewann bei Pommern Greifswald gleich mit 5:1 (2:0). Am Sonntag war dann die Mannschaft des Güstrower SC 09 zu Gast, die zu Hause mit 3:1 gegen Waren gewonnen hatte.

Vor dem Spiel wurde durch die Trainer  Karissa Wallace verabschiedet. Als insbesondere defensiv starke Spielerin hatte die Amerikanerin den SV Waren 09 im letzten halben Jahr verstärkt.

Vor ungewohnt vielen Zuschauern und auf dem ebenso ungewohnten Hauptplatz im Müritzstadion zeigten sich die Warenerinnen über weite Strecken  überlegen und gewannen am Ende verdient mit 3:1 (1:0). Waren begann druckvoll und bemühte sich über die Außen zum Erfolg zu kommen, Güstrow versuchte mit langen Bällen immer wieder, die Ex- Neubrandenburgerin Lisa Wolkner in Szene zu setzen. Nach zwei guten Torchancen, die nicht genutzt werden konnten, war es dann in der 23. Spielminute Lisa Barner, die zum 1:0 einnetzte. Waren verpasste es in der Folgezeit, den beruhigenden zweiten Treffer zu erzielen, auch Güstrow konnte einige unnötige Ballverluste der Warenerinnen im Mittelfeld nicht nutzen.

Nach der Halbzeit verflachte das Spiel zunächst, erst der Ausgleich in der 64. Spielminute durch Lisa Wolkner bildete den Auftakt für Warens Schlussoffensive. Die erst kurz zuvor eingewechselte Anika Bernitt erzielte in der 74. das 2:1, danach hatten die Warenerinnen drei Großchancen im Minutentakt.  In der 90. Spielminute  war es dann erneut Anika Bernitt, die mit dem 3:1 ihr  viertes Saisontor schoss.

Das nächste Heimspiel bestreiten  Warens Fußballdamen am 4. Mai um 14 Uhr gegen die SG GSV 04 / HFC Greifswald.

Das Warener Trainergespann um Karl- Heinz Bethke setzte folgende Spielerinnen ein: Sophie Knebler im Tor,  Lisa Barner (ab der 81. Spielminute Katja Glamann),  Nicole Bauer (ab der 46. Dana Lekat), Anna Brust, Pauline Drühl, Sabrina Genz (Mannschaftskapitän), Laura Gromodka (ab der 63. Anika Bernitt),  Anke Schädlich,  Karissa Wallace, Mareen Wiechers und Lena Zimmermann.

Text und Fotos: Martin Wiechers

Frauenfussball2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*