Anzeige
Anzeige

Beim Tabellenführer in Schwerin klar verloren

24. November 2014

Zum vorletzten Pflichtspiel in der Verbandsliga der Frauen mussten die Damen des SV Waren 09 in die Landeshauptstadt reisen. Leider stark ersatzgeschwächt.  Krankheits-, urlaubs- und arbeitsbedingt konnten nur 11 Damen die Reise mit antreten. Trotzdem wollte man sich so teuer wie möglich verkaufen.

Doch bei 4 Grad Außentemperatur wollte der Motor nicht so recht anspringen. So waren es auch die Gastgeber, die die erste Chance im Spiel hatten. Doch Virginia Kammeyer, Torfrau des SV Waren 09, spielte gut mit und konnte die Situation klären.
Auch einen Freistoß aus gut 40 Metern, konnte Virginia sicher parieren. In der 9. Minute setzte sich Anke Schädlich im Mittelfeld gegen 3 Spielerinnen des FSV durch. Danach spielte Anke einen klugen Pass auf Christina Kwast. Diese nutzte ihre Schnelligkeit und konnte frei auf das Tor des FSV zu laufen. Aus vollem Lauf zog Christina dann ab. Die Torfrau des FSV musste ihr gesamtes Können aufbringen, um den Führungstreffer der Gäste zu vereiteln.

Im Gegenzug fiel dann leider das 1:0 für den FSV. Aus 16 Metern konnte der Ball sicher im Gehäuse des SV Waren versenkt werden. Nun folgten in der 12. und 20. Minute die Tore zum 2:0 und 3:0. Bei beiden Treffern konnten die Gastgeberinnen ihre spielerische Überlegenheit ausnutzen. In der 25. Minute spielte Virginia Kammeyer einen Abstoß direkt vor die Füße der Stürmerin des FSV. Diese nahm das Geschenk dankend an und erhöhte auf 4:0.

Wieder einmal Anke Schädlich, erspielte in der 26. Minute eine weitere Chance für die Gäste von der Müritz. Doch auch hier konnte die Möglichkeit durch Julia Hille nicht genutzt wehren. Nach einer Ecke in der 32. Minute kam dann Laura Timper frei zum Kopfball. Leider ging auch dieser Versuch daneben. Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Gastgeberinnen dann noch auf 5:0.

In der zweiten Hälfte verkaufte sich das junge Team von der Müritz, Durchschnittsalter 22,27 Jahre, recht teuer. Doch die Tore machten die Gastgeberinnen. Bis zum Ende klingelte es noch 4 Mal im Gehäuse vom SV Waren 09.

Der Sieg für den Tabellenführer ist sicherlich etwas zu hoch ausgefallen, aber er war dennoch jederzeit verdient.

Trotzdem muss man dieser jungen Truppe des SV Waren 09 Respekt zollen , denn sie haben sich nie aufgegeben und an diesem Tage alles versucht.

SV Waren:

Virginia Kammeyer, Jessica Karberg, Nicole Bauer, Lisa Barner, Vanessa Hein, Lena Zimmermann, Laura Timper, Christina Kwast, Anke Schädlich, Mareen Wiechers, Julia Hille

Bericht: Heiko Kühne


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*