Anzeige

Besuch beschert Schülern unterrichtsfrei

17. September 2013

P1Waren (AG). Wenn’s nach den Mädchen und Jungen der Friedrich-Dethloff-Schule in Waren geht, könnten sie jede Woche Besuch bekommen. Denn weil sie seit gestern Gäste aus Warens polnischer Partnerstadt Suwalki haben, fällt für  einige Kinder und Jugendliche der Unterricht flach. Stattdessen backen sie bei den Mecklenburger Backstuben, erkunden das Müritzeum oder werden vom Bürgermeister empfangen.

Bereits zum vierten Mal besuchen sich die polnischen und deutschen Schüler gegenseitig. „An diesem Austausch nehmen Schüler der Klassen 5 bis 10 teil. Für die Beherbergung der polnischen Gäste konnten wir viele Eltern gewinnen“, erzählt Schulleiterin Ute Schmidt. Die Verständigung untereinander macht absolut keine Probleme. Wenn’s auf Deutsch oder Englisch nicht klappt, sind ja auch noch Hände und Füße da.

Bei den Mecklenburger Backstuben haben die Mädchen und Jungs heute zuerst einiges über das Unternehmen erfahren, ehe es für sie in die Produktion ging. Zuvor sorgte aber das „Verkleiden“ für allgemeine Belustigung. Denn ohne Kittel und Kopfbedeckung durfte sich natürlich niemand den großen Öfen und Teigschüsseln nähern. Besonders viel Spaß hatten die Schüler beim Belegen ihrer Pizzazungen. Die konnten sie dann zum Mittag verputzen. „Das war wirklich ein erlebnisreicher Tag bei den Backstuben“, sagte Ute Schmidt.
Am Mittwoch nehmen die Gäste aus Polen am Sportfest der Dethoffschule teil, am Donnerstag geht’s nach Berlin, am Freitag in den Kletterwald und am Sonnabend wieder nach Hause. Mit ganz vielen Erlebnissen und einem tollen Müritz-T-Shirt im Gepäck.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*