Anzeige

Betrüger missbrauchen Warener Amtsgerichts-Telefonnummer

6. Dezember 2017

Manche Betrüger scheuen keinen Aufwand, um ihre Opfer hinters Licht zu führen. So warnt das Amtsgericht in Waren derzeit vor Unbekannten, die sich am Telefon als Mitarbeiter des Amtsgerichtes ausgeben, Geld einfordern und bei deren Anruf im Display auch die zentrale Nummer des Gerichtes – die 03991 17 000 – angezeigt wird. „So etwas würde von uns aus keiner tun“, sagte Gerichtssprecherin Barbara Grabandt zu „Wir sind Müritzer“.

Im aktuellen Fall hatten Unbekannte bei einem Autohausmitarbeiter in der Region angerufen und diesem erklärt, er müsse seine Spielschulden in fünfstelliger Höhe begleichen. Damit nicht die Staatsanwaltschaft eingeschaltet werden muss, könne man sich auf einen Vergleich einigen. Die Rede war von 20 000 bis 30 000 Euro.

Als sich der Angerufene trotz mehrfacher Anrufe darauf nicht einließ, meldete sich bei ihm ein angeblicher Staatsanwalt, der von einem Strafantrag sprach. Schließlich habe nochmal der Unbekannte mit der Amtsgerichtsnummer im Display angerufen. Das kam dem Mitarbeiter verdächtig vor und er reagierte richtig: Der Anrufer möchte die Forderung schriftlich einreichen, damit er einen Anwalt einschalten kann.

Internettelefonie macht’s möglich

Daraufhin habe der Betrüger aufgelegt. Dann gaben die Gauner aber noch nicht ganz auf:  Erst meldete sich nochmals ein falscher Staatsanwalt, der an die Geldforderung erinnerte. Der Belästigte sagte schkließlich dem Amtsgericht Bescheid.  Die Telefon-Belästigungen hörten dann auf.

„Wir wollen darauf hinweisen, dass Mitarbeiter des Amtsgerichtes so nicht vorgehen“, erklärte Grabandt. Der Fall reiht sich in viele Versuche von Telefonbetrügern ein, an das Geld Anderer zu kommen, erläutern Spezialisten der Polizei. Technisch sei das kein Problem, einfach andere Nummern – auch die von Behörden – im Display erscheinen zu lassen . Die Internettelefonie macht es möglich.  Man habe immer wieder, dass bei Anrufen falscher Polizisten zum Beispiel die 110 angezeigt wird, obwohl die Polizei von sich aus niemals über den Notruf jemand anrufen würde.

Auch die Telefonnummern von Gerichten, Staatsanwaltschaften oder Finanzämtern würden immer wieder nachgeahmt. Da hilft gesunde Skepsis und ein Rückruf bei den bekannten Ansprechpartnern oder der örtlichen Polizei.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*