Anzeige
Anzeige

Betrüger wollten Rentner in Waren um ihr Erspartes bringen

19. November 2014

Unbekannte Täter haben im Laufe des heutigen Tages im Bereich Waren in zwei Fällen versucht, Senioren um ihr Erspartes zu erleichtern. Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ nahmen sie zunächst telefonisch Kontakt auf und vereinbarten die spätere Übergabe von bis zu fünfstelligen Geldsummen. Zur Übergabe kam es letztendlich nicht.

Der „Enkeltrick“ ist eine besonders hinterhältige Form des Betruges, der für die Betroffenen sogar existenzielle Folgen haben kann. Aus gegebenem Anlass mahnt die Polizei zur Vorsicht:

– seien Sie misstrauisch, wenn sich unbekannte am Telefon als  Verwandte ausgeben

– geben Sie keine Auskunft zu Ihrem Geldvermögen

– machen Sie keine Angaben zu ihrer Kontonummer oder Ihrem Geldinstitut

– nennen Sie keine Namen von Familienangehörigen: Täter fragen mitunter: „Rate mal wer dran ist…“

– lassen Sie sich den vollständigen Namen, die Adresse und eine Telefonnummer des unbekannten Anrufers geben – echte Verwandte oder Bekannte haben dafür sicher Verständnis

– rufen Sie im Zweifelsfall zurück

– informieren Sie bei finanziellen Forderungen ihre Familie, beraten Sie sich

– übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen

– informieren Sie die Polizei


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*