Anzeige
Anzeige

Betrunken auf dem Weg zur Polizei

11. Januar 2017

Dummheit muss bestraft werden, und diese ganz besonders: Ein 52 Jahre alter Mann hat heute Nachmittag gegen 14 Uhr bei der Polizei in Röbel angerufen und gemeldet, dass sein Dienstfahrzeug beschädigt worden und der Verursacher flüchtig sei.
Die Beamten machten sich auf zum Ort des Geschehens. Als sie dort ankamen, fuhr auch der 52-Jährige ebenfalls vor – in seinem Privatwagen.
Doch er war, wie man so schön sagt, nicht alleine, sondern hatte einem ersten Alkoholtest zufolge 2,3 Promille Alkohol im Blut.
Auf das beschädigte Dienstfahrzeug wird er jetzt eine ganze Weile verzichten müssen.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.