Anzeige
Anzeige

Blick in die Müritzer Unterwasserwelt

3. November 2014

TauchgondelWaren könnte demnächst um eine Attraktion reicher sein: Ein Tauchgondel-Hersteller hat bei der Stadtverwaltung sein Interesse bekundet, in Waren so eine Gondel, wie sie schon an verschiedenen Standorten an der Ostsee zu finden ist, aufzustellen.
Denkbar wären als Standorte laut Bauamt die neuen Molen, die in den kommenden Jahren am Hafen gebaut werden. Dort ist es teilweise bis zu zehn Meter tief.

Foto: www.tauchgondel.de


Eine Antwort zu “Blick in die Müritzer Unterwasserwelt”

  1. Mikki sagt:

    Ich war im letzten Jahr in der Tauchglocke Zingst und enttäuscht. Trübes Wasser, nichts zu sehen und das 3D Video, was dort unten gezeigt wird, kann man zu Hause mit entsprechender Hardware sicher besser und kostengünstiger genießen.

    Wenn Tauchgondel-Hersteller wirklich Interesse an Waren haben, kein Problem, sollen sie das Ding an der neuen Mole installieren, aber bitte ohne EURs aus Waren. Auch wenn es dort teilweise 10 Meter tief ist, das würde schon aus Kostengründen der Glocke für diese Tiefe nie ausgenutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*