Anzeige
Anzeige

Branchentag bringt Arbeitgeber und Bewerber zusammen

9. März 2017

Es gibt eine Branche an der Müritz, die sucht und sucht und sucht. Nämlich Arbeitskräfte. Egal ob Koch, Rezeptionist, ob Zimmermädchen oder Kellner: Frauen und Männer aus der Hotel- und Gaststättenbranche können in der Region derzeit wirklich wählen, wo sie arbeiten möchten. Und sie verhandeln inzwischen auch gute Gehälter.
Die Agentur für Arbeit hat deshalb gestern in Waren den ersten Branchentag für Hotellerie und Gastronomie im Bahnhofshotel veranstaltet. Und der eine oder andere Arbeitgeber scheint auch Personal gefunden zu haben.

13 Hoteliers und Gastronomen präsentierten sich gestern im „Hotel am Bahnhof“, etwa 30 Frauen und Männer fühlten ihnen in persönlichen Gesprächen auf den Zahn. Und genau das war Sinn und Zweck des Branchentages: Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzuführen.

Denn irgendetwas stimmt derzeit nicht. Wir haben auf der einen Seite viele freie Stelle, auf der anderen aber auch etliche junge Leute unter 25 Jahre ohne Job. Warum da etwas nicht stimmt, ist auch wieder beim gut organisierten Branchentag klar geworden: Einige Arbeitslose, die eingeladen wurden, um sich zwischen verschiedenen Jobs zu entscheiden, haben es vorgezogen, nicht zu kommen…

Dennoch: Der eine oder andere Hotelier hatte Erfolg. „Es war gut, uns zum einen mit den Experten vom Arbeitsamt auszutauschen und ich hatte auch ein paar interessante Gespräche mit Bewerbern“, so Gastwirt Wolfgang Kerber gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Auch Thomas Scherfig, Chef im „FloMaLa“ , begrüßt die Initiative zum Branchentag, denn er weiß, wie schwer es ist, Personal zu finden. Vor allem geeignetes. „Es wird immer schwieriger, obwohl wir immer unseren Leuten sehr viel bieten.“

Apropos bieten: Entgegen der landläufigen Meinung verdienen viele Mitarbeiter in den Hotels und Restaurants der Müritz-Region inzwischen richtig gut. Von Mindestlohn kann in den meisten Unternehmen gar keine Rede mehr sein.

Ach ja: Viele Jobs gibt auch im großen Stellenmarkt auf „Wir sind Müritzer“, dem größten in der Region.


2 Antworten zu “Branchentag bringt Arbeitgeber und Bewerber zusammen”

  1. Robert Lesniewska sagt:

    Da drängt sich mir doch glatt eine Frage auf: Was ist denn bitte „gut verdienen“? 10€/Stunde sind sicherlich mehr als Mindestlohn.
    Aber ist das gut verdienen?

  2. Beate sagt:

    Wäre ich auch gern hingegangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*