Anzeige
Anzeige

Damit die Kleinsten sicher im Straßenverkehr unterwegs sind

22. November 2017

Bislang haben’s nur wenige bemerkt, aber Waren hat in den letzten Wochen einen neuen, richtig schicken Verkehrsgarten bekommen. Der liegt unmittelbar neben dem Festplatz am Amtsbrink und wurde von der Warener Wohnungsgenossenschaft (WWG) gebaut. Die WWG will auf dem angrenzenden Areal vier neue Wohnhäuser errichten, der bisherige Verkehrsgarten, der auch nicht mehr so „taufrisch“ war, musste weichen.

So ist ein Verkehrsgarten für Kinder entstanden, der sicherlich kaum Wünsche offen lässt. Genutzt wird er hauptsächlich von der Kreisverkehrswacht, die dort verschiedene Veranstaltungen organisiert und den kleinen Verkehrsteilnehmern beibringt, wie sie sicher auf den Straßen und Wegen unterwegs sind.

Die Warener Wohnungsgenossenschaft will – sozusagen als Ergänzung zum beliebten Wohngebiet „Rosengarten“ – auf der rund 10 000 Quadratmeter großen Fläche unmittelbar hinter dem Parkplatz Müritzeum vier Häuser in aufgelockertem Baustil mit insgesamt 58 Wohnungen errichten.
Wie Mike Albrecht als Vorstand auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“ erklärte, soll mit dem Bau der ersten beiden Häuser mit 34 Wohnungen im Frühling des kommenden Jahres begonnen werden.
Im zweiten Bauabschnitt folgen dann die restlichen 24 Wohnungen in zwei weiteren Häusern.

Um die Vermietung muss sich der Chef wohl keine Sorgen machen. Zum einen gehört der „Rosengarten“ zu den beliebtesten Wohngebieten in Waren, zum anderen liegen auf den Schreibtischen seiner Mitarbeiter schon jetzt viele Anfragen und auch verbindliche Reservierungen für die neuen Wohnungen am Rande der Innenstadt.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*