Anzeige

Daumendrücken! Hütter Mädels am Sonnabend im Landesfinale

23. Juni 2017

Nach einer langen, aber erfolgreichen Saison der Nachwuchsabteilung des SFV Nossentiner Hütte steht am morgigen Sonnabend in Neubrandenburg der absolute Saisonhöhepunkt bevor: Die D-Juniorinnen treten ab 13.30 Uhr im Endspiel des Landespokals gegen den FSV 02 Schwerin an. „Die Mädchen haben bisher eine tolle Saison gespielt. Der Sieg im Halbfinale gegen den Favoriten aus Neubrandenburg hat im Verein eine riesige Euphorie entfacht. Jetzt sind alle heiß auf das Finale. Wir hoffen, dass viele Zuschauer nach Neubrandenburg kommen und uns helfen, den Pokal nach Hütte zu holen“, ist auch Trainer Henning Muske schon voller Vorfreude.

Dass die Hütter als kleiner, ländlicher Verein in so einem bedeutsamen Finale stehen, ist für sie etwas ganz besonderes. Das sieht auch der Vereinsvorsitzender Hartwig Kurth so. „Zum ersten Mal in der 70-jährigen Vereinsgeschichte können wir einen Landestitel gewinnen. Als Dorfverein ist das ein außergewöhnliches Ereignis und das wird es auch wohl lange bleiben“, fügt der Präsident stolz an.

Der Verein möchte vor allem, dass der Samstag für die Mädchen und ihre Angehörigen ein unvergessliches Erlebnis wird. Deshalb wird extra ein Bus zur Verfügung gestellt, der Eltern, Großeltern, Fans und Mitglieder kostenlos zum Finale fahren wird.

„Es ist wirklich erstaunlich, wie viele uns die Daumen drücken und am Samstag vor Ort sein werden. Mich freut vor allem, dass ganz viele Jugendspieler mitkommen, um ihre Mitspielerinnen anzufeuern. Auch das zeigt den tollen Zusammenhalt in unserem Verein“, ist Henning Muske von der Unterstützung beeindruckt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*