Anzeige
Anzeige

Der Polizei quasi in die Arme gestürzt

16. November 2014

Ab einem gewissen Alkoholpegel sollte man auch das Fahrrad stehen lassen, es sei denn, man hat Spaß daran, unmittelbar vor der Polizei auf die Nase zu fallen.
So geschehen am Wochenende, als den Warener Beamten an der Kreuzung Schweriner Damm/Mecklenburger Straße ein Radfahrer auffiel, weil er ohne Licht unterwegs war und von links nach rechts schlingerte. Beim Anhalten vor den Polizisten stürzte der Mann vom Rad. Er pustete einen Wert von 2,04 Promille und musste mit zur Blutentnahme ins Klinikum.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*