Anzeige
Anzeige

Deutsche Bank schließt Filiale in Waren jetzt komplett

27. August 2017

Eine richtige Bank war sie schon lange nicht mehr in Waren. Doch zumindest gab es noch eine kleine Filiale der Deutsche Bank, in der man das eine oder andere erledigen konnte. Nach der Wende groß gestartet, um Kunden anzuziehen – erst im Container in der Strandstraße, später in einer großzügigen Filiale in der Langen Straße – blieb von der Deutschen Bank in Waren zuletzt nur noch ein „Bürochen“. Aber auch das ist in wenigen Tagen Geschichte.

Kunden der Deutschen Bank müssen sich darauf einstellen, dass die selbstständigen Finanzberater, die zuletzt noch in der Großen Grünen Straße saßen, dann auch nicht mehr dort sind. Die Filiale schließt am 31. August. Das bestätigte ein Sprecher der Bank auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“.

Als Grund nannte er, dass die kontinuierliche Besetzung nicht mehr gewährleistet sei. Die Selbstbedienungszone mit Geldautomat und SB-Terminal – vor gut einem Jahr auch um einen Automaten reduziert – soll bleiben.

Für die Beratung der Kunden aus Waren und Umgebung stehen dem Sprecher zufolge sowohl die Filiale der Deutschen Bank in Neubrandenburg als auch die Finanzagentur selbstständiger Finanzberater für die Deutsche Bank in Teterow zur Verfügung. „Die selbstständigen Finanzberater aus Teterow kommen nach entsprechender Terminvereinbarung auch nach Waren“, heißt es.

 

 


Eine Antwort zu “Deutsche Bank schließt Filiale in Waren jetzt komplett”

  1. N.Tup sagt:

    Der Kunde entscheidet ,aber oft will er alles Online abwickeln und kaufen, aber Geschäfte und Filialen sollen auch bestehen bleiben .Im Osten sehr ausgeprägt etwas Sozialismus und viel Kapitalismus haben wollen und das beste sich Raussuchen . Kann nicht funktionieren. Und im Westen ist ja auch alles viel viel besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*