Ein Balkon über dem Tiefwarensee

12. August 2013

Waren (AG). Er ist etwa 15 Meter lang, kostet um die 100 000 Euro und soll Mitte September fertig sein: Der Steg mit Aussichtspunkt in Amsee, an dem eine Firma aus Jarmen bereits seit etwa zwei Wochen baut (WsM berichtete).

Bauherr des Tiefwarensee-Steges ist die Hotel Amsee GmbH, doch Geschäftsführer Dr. Gunnar Thies betont, dass der „Seebalkon Amsee“, wie das Bauwerk heißen soll, uneingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich ist. „Diesen Ausblick über den Tiefwarensee bis hin zur Stadt Waren werden nicht nur Urlauber, Spaziergänger, Radler und Badegäste genießen, sondern gewiss auch viele Einheimische. Die touristische Region rund um den Tiefwarensee wird durch den Seebalkon weiter gefördert“, so Gunnar Thies. Immerhin gelte der Rundweg um den Tiefwarensee nach dem ADAC-Wanderführer „Mecklenburgische Seenplatte“ als eine der vier Top-Touren von insgesamt 40 beschriebenen Wanderungen. Diesem Top-Ziel werde nun eine weitere Attraktion hinzugefügt.

Der Steg dürfte auch viele Schwimmer freuen, denn es gibt ja bekanntlich nur wenige gute Einstiegsmöglichkeiten in den Tiefwarensee. Vom Steg aus führen künftig zwei Leitern direkt ins tiefe Wasser.

Finanziert wird der Seebalkon über Spenden des Gesundheitspark Amsee e.V. sowie über private Spenden. Der Warener Architekt Jens Rupprecht hat die Bauleitung übernommen.

BalkonAmsee

 


2 Antworten zu “Ein Balkon über dem Tiefwarensee”

  1. Biene sagt:

    Na, mal sehen,wie er wird, der Steg.

  2. Heine Chr. sagt:

    Wird bestimmt immer voll, wie auch an den kleinen Badestellen da.
    Hoffentlich wird alles robust und standfest ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*