Anzeige

Ein erfolgreiches Tennisjahr für einen Warener Nachwuchssportler geht zu Ende

20. Oktober 2017

Nachdem der Warener Tennisspieler Viggo Wagenknecht in Kroatien vor einem Monat mit dem 3. Platz sein erstes internationales Turnier erfolgreich gestalten konnte, wartet im November nun mit dem Ostmasters in Leipzig das letzte Turnier des Jahres.
Das Championsbowlfinale in Umag war zweifelsfrei das schönste Tenniserlebnis für Viggo. Eine Woche duellierten sich Spieler aus 30 Nationen in den Altersklassen U9-U16 im Einzel und im Doppel.

Alle Spieler, Trainer und Eltern wurden in einem Hotel untergebracht, das nur 500 Meter von der wunderschönen Tennisanlage in Umag entfernt war. Viggo startete in der Konkurrenz U9 und qualifizierte sich durch vier Siege in der Gruppe fürs Achtelfinale. Dieses gewann er souverän und auch das Viertelfinale sicherte er sich in zwei Sätzen. Im Halbfinale scheiterte Viggo dann nach starken Auftritt und belegte somit den dritten Platz im Einzel. In der Doppelkonkurrenz erreichte Viggo überraschend das Viertelfinale in der zusammengelegten Konkurrenz U9/U10.

Am Ende gewann Team Germany zum ersten Mal die Nationenwertung womit die Turnierwoche einen perfekten Abschluss fand.

Neben den Ergebnissen sind aber die Erfahrungen und die Kontakte ein ganz großer Gewinn für die Weiterentwicklung von Viggo. Zudem erspielte sich Viggo eine Wildcard für die nächste Auflage des Championsbowlfinale im kommenden Jahr und eine Einladung in die renommierte Tennisacademy in Stockholm.

In der Tennishalle Klink wird Viggo sich nun fast täglich auf seine kommenden Herausforderungen vorbereiten.

Foto unten: Viggo Wagenknecht (mit schwarzer Hose und blauem Shirt) hat eine erfolgreiche Tennissaison hinter sich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*