Anzeige
Anzeige

Ein neues Zuhause für elf Katzen und Hündin Trixie

16. August 2017

„Wir sind Müritzer“ hat in den vergangenen Wochen des öfteren über die Initiative „Müritzer für Tiere“ berichtet, heute wollen die ehrenamtlichen Tierschützer einmal Danke sagen.

Danke all jenen, die sich nach den Veröffentlichungen gemeldet und den Tieren in Not auf verschiedenste Art und Weise  geholfen haben. Hier ein paar Beispiele:

Der 14 jährige Sammy kann seinen Lebensabend in der Pflegestelle, wo er sich hundewohl fühlt, weiter genießen. Auf den Paten-Aufruf folgten 50 Euro als Sofort-Zuwendung und vier regelmäßige Futterspender. Da der Rüde ausschließlich Nassfutter in bester Qualität im Napf haben will, sind die Futterspenden eine große Unterstützung. Der Hilferuf erreichte sogar Tierfreunde in der Schweiz, die unserer Region eng verbunden sind.

Die Reaktionen auf die neunjährige Trixi, die ihr wohl behütetes Zuhause durch den plötzlichen Tod ihres Frauchens verloren hat, waren umwerfend. Für die Hündin gab es sofort fünf Interessenten. Der erste Besuch mit Trixi bei einer Familie zeigte sich sofort als der „Sechser im Lotto“. Es stimmt einfach alles – Trixi und Menschen sind sofort in Harmonie (Foto), das Umfeld ist wie gewohnt. Was so nicht selbstverständlich ist, passiert aber. Trixi bleibt sofort und hat nur eine Woche nach dem Tod ihrer Halterin wieder ein stabiles Leben in unserer Müritz-Region.

Darüber hinaus konnten aufgrund der Veröffentlichung elf Katzenbaybs vermittelt werden, die von Müritzern unter Büschen, am Wegesrand oder in Holzstapeln entdeckt wurden. Die Glücklichen leben inzwischen in Waren und Umgebung, aber auch in Berlin und Rostock. Vier kleine Samtpfoten suchen noch ein neues Zuhause.

„Danke sagen wir für drei Futterspendern. Futter (vor allem Nassfutter) ist auch weiterhin willkommen. Was wir als private, ehrenamtliche Initiative noch gut brauchen, sind Geldzuwendungen für Tierarztkosten. Die Katzenbabys übernehmen wir mit Würmern, Milben, entzündeten Augen, Flöhen, Milben und oft Katzenschnupfen. Aber wir geben kein Tier unbehandelt und krank ab. Das bedeutet hohe Kosten für Katzengesundheit. Wer helfen möchte – auch mit kleiner Zuwendung – wendet sich bitte an uns“, so Sigrid Mielke von der Initiative.

 

Die vier Katzen, die noch ein neue Zuhause suchen, sind Bruno, Charlotte, Konstantin und Pünktchen.

Charlotte und Konstantin sind Geschwister und im April 2017 geboren. Sie sind bereits 3-fach entwurmt, geimpft (doppelt) und gechipt.

Pünktchen ist geschätzt im Mai 2017 geboren, bereits 3-fach entwurmt, geimpft (doppelt) und gechipt. Bruno kann ab Mitte September vermittelt werden.

Alle Kätzchen bekommen für den Start in ein gutes Leben eine Infomappe sowie Futter und Streu für die ersten Tage.

www.mueritzer-fuer-tiere.de
facebook.com/mueritzer.fuer.tiere

Bitte durch die Galerie klicken:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*