Ein Paradies für die Lütten

1. August 2013

Wal21Von Antje Rußbüldt-Gest

Waren. „Da möchte man doch glatt noch mal Kind sein.“ Ein Satz, der heute zur offiziellen Einweihung der Waldorfkita „Nesthäkchen“ auf dem Papenberg in Waren nicht nur einmal zu hören war. Und in der Tat: Die 60 Mädchen und Jungen, die hier betreut werden, haben ein kleines Paradies bekommen. Ein Paradies mit sechs kuscheligen Gruppenräumen, ein Paradies mit Kamin und Jahreszeitentisch – beides von einem Dortmunder Künstler gestaltet – und ein Paradies mit großzügiger Außenanlage. Nicht zu vergessen das besondere Waldorf-Konzept, nachdem die Kleinen erzogen werden.

Noch vor drei Jahren sah es so aus, als würde Waren die Waldorf-Kita verlieren. Denn die Einrichtung hatte die Kündigung für ihre bisherigen Räume zum Ende des Jahres 2012 bekommen und stand plötzlich ziemlich alleine da.

Abfinden wollten sich die „Waldorfer“ damit aber nicht. Ein Grundstück war recht schnell gefunden, doch die Finanzierung des eine Million Euro teuren Neubaus erwies sich als ziemlich schwierig. Aber auch diese Hürde konnte überwunden werden, auch, weil beispielsweise die Stadt Waren rund 200 000 Euro beisteuerte, das Land einen Zuschuss gab, und eine Stiftung unter die Arme griff.

„Der jahrelange Kampf und das Warten haben sich gelohnt“, sagte Kita-Leiterin Renate Winter und fand auch gleich Bestätigung  von höchster Stelle. Denn Landes-Sozialministerin Manuela Schwesig (SPD) kam aus dem Schwärmen für die  Einrichtung mit der außergewöhnlichen Architektur gar nicht mehr heraus. „Ich bin ja nur froh, dass mein sechsjähriger Sohn am Wochenende in die Schule kommt. Sonst hätte ich ihn womöglich noch hier angemeldet“, meinte die Politikerin, die in ihrer kurzen Ansprache auch keinen Hehl daraus machte, was sie vom Betreuungsgeld, das es in Deutschland ab heute gibt, hält: „Liebe Eltern, meldet Eure Kinder lieber hier an, als das Betreuungsgeld zu nehmen.“ Da kann die Ministerin wohl beruhigt sein: Die 60 Plätze im „Nesthäkchen“ sind heiß begehrt.


Anzeige

4 Antworten zu “Ein Paradies für die Lütten”

  1. Biene sagt:

    Freut mich für Kleinen.

  2. Reimo Boese sagt:

    Wir sagen ganz herzlichen Dank für den ganz zauberhaften Artikel und die tollen Bilder, die einen kleinen aber feinen Eindruck von unserem Kindergarten vermitteln! Wer mehr sehen will, ist herzlich willkommen!

  3. Gordon Kempf sagt:

    Gefällt mir SEHR!!! 🙂

  4. Das Kindergartenteam möchte sich recht herzlich für den eindrucksvollen Artikel über unseren Waldorfkindergarten bedanken.
    Auch ein großes Dankeschön, für die vielen herzlichen Glückwünsche und Geschenke zur Eröffnung unserer Einrichtung.

    Renate Winter als Leiterin und Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*