Anzeige

Eine Million Kilometer in vier Jahren auf den Straßen des Nordens

3. März 2017

Das erleben selbst langjährige Autohaus-Mitarbeiter nur ganz selten: In die Werkstatt des Autohauses Kühne ist gestern ein erst gut vier Jahre Alter VW T 5 gerollt, der in wenigen Tagen 1 000 000 Kilometer – in Worten eine Million – auf dem Tacho haben wird. Der Transporter gehört zum Unternehmen Knuth Transporte Grabowhöfe und ist trotz der hohen Laufleistung tipptopp in Ordnung.

Die eine Million haben Fahrer Norbert Rosenthal aus Waren und ein Kollege „geschrubbt“, und zwar ausschließlich auf den Straßen Norddeutschlands. „Wir liefern unter anderem Zeitungen aus“, erzählt der engagierte Kraftfahrer, für den diese hohe Kilometerzahl gar nicht mal etwas so besonderes ist. „Wir hatten schon mal einen LT 35, bei dem standen letztlich deutlich mehr als eine Million auf dem Tacho.“

Und wie oft musste der viel genutzte Transporter in den vergangenen vier Jahren in die Werkstatt? „Es gab nur ein paar Kleinigkeiten, die gemacht werden mussten, der Original-Motor läuft wie am Schnürchen. Und einmal ist mir auf der Autobahn ein Reh ‚rein gelaufen“, berichtet Norbert Rosenthal. Sein Tipp: „Genügend Öl und nicht immer gleich Vollgas.“

Der T5, der bei einer Sechs-Tage-Woche pro Tag durchschnittlich 800 Kilometer auf dem Asphalt unterwegs ist, wird auch weiter seinen Dienst für Knuth Transporte leisten. Allerdings in wenigen Tagen mit einem anderen Tacho. Denn bei den neueren Fahrzeugen, so Tobias Reinert als VW-Bezirksleiter, bleibt die Uhr bei 999 999 Kilometern stehen. „Selbstverständlich gibt’s das neue Teil gratis. Außerdem spendiert das Autohaus Kühne die nächste Wartung für den Wagen“, so Tobias Reinert.

Besonders gefreut hat sich Geschäftsführer Thomas Kühne über ein dickes Lob von Norbert Rosenthal: „Ich muss an dieser Stelle auch mal die Werkstatt und die Mitarbeiter erwähnen. Die liefern wirklich einen perfekten Service. Deshalb klappt’s auch mit den eine Million Kilometern, zu denen hoffentlich noch viele tausend weitere kommen“.

Und während dieser Artikel erscheint, ist der rührige Kraftfahrer mit seinem T5 schon wieder irgendwo auf den Straßen Norddeutschlands unterwegs.

Foto unten: VW-Bezirksleiter Tobias Reinert, Kraftfahrer Norbert Rosenthal, Geschäftsführer Thomas Kühne und Kundendienstberater René Markwart vor dem „Million-Transporter“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*