Anzeige
Anzeige

Eine Viertelmillion Radler pendeln zwischen Waren und dem Nationalpark

2. November 2017

Das sind Zahlen: Von Januar bis Mitte August dieses Jahres sind an der Warener Kuhtränke fast 250 000 Radfahrer vorbei gekommen. Das geht aus einer Zählung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte hervor, die insgesamt über fünf Jahre durchgeführt wurde.

Der größte Teil der Radler, nämlich 92 Prozent, wurde demnach in der Zeit von April bis August gezählt. Zu den Höchstzeiten nutzten am Tag fast 4.000 Radfahrer die Strecke zwischen Stadt und Nationalpark.

Stärkster Monat war der Juli mit 67.546 Erfassungen. Christi-Himmelfahrt sowie der Tag darauf (25./26. Mai) waren für Radfahrer die beliebtesten Tage.

Die durchschnittlichen Werte bis August von 2012 bis jetzt sind Richtung Federow leicht abnehmend. Richtung stadteinwärts sind sie über die Jahre konstant geblieben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*