Anzeige
Anzeige

Erlebnis-Workshops im Bärenwald Müritz

8. August 2017

Die neu eröffnete „Bärenakademie“ im BÄRENWALD Müritz verspricht Besuchern viele spannende Momente und Entdeckungen rund um die Bären. In Erlebnis-Workshops für die ganze Familie können sich Wissbegierige jeden Dienstag und Donnerstag von Juli bis September zu Bärenexperten ausbilden lassen.

Bären gibt es fast auf jedem Kontinent der Erde, doch die wenigsten kennen wirklich alle Arten. Um die Bären der Welt kennenzulernen, muss man nicht weit reisen: Im BÄRENWALD Müritz, einem Tierschutzprojekt von VIER PFOTEN, können alle acht Großbären und ihre wichtigsten Merkmale erforscht werden.

Wofür hat der Panda einen sechsten Finger? Welcher Bär hat eine Zahnlücke? Bewegende Geschichten über den Lebensweg der Bären sowie über die spannende Arbeit der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN runden die Erlebnis-Workshops ab.

Termine: Juli bis September 2017
jeden Dienstag: 13:30 Uhr
jeden Donnerstag: 10 Uhr

Preis: 8 Euro pro Person zzgl. Eintritt ins Bärenschutzzentrum
Dauer: 2 Stunden
Teilnehmerzahl: mindestens 8 Personen, maximal 25 Personen

Buchbar direkt vor Ort, per E-Mail an info@baerenwald-mueritz.de oder per Telefon 039924-79118.

Der BÄRENWALD Müritz ist ein Projekt der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN. Im Schutzzentrum leben 17 Braunbären aus ehemals schlechten Haltungsbedingungen in Zoos, Zirkussen oder aus privater Haltung.

Auf 16 Hektar Platz haben die Bären genug Gelegenheit, sich zurückzuziehen, um sowohl den Parkbesuchern auf der anderen Seite des Zauns als auch einander aus dem Weg zu gehen. Die Gehege sind bewusst naturbelassen gestaltet, um den Tieren ein möglichst bärengemäßes Leben zu ermöglichen. Dieses Projekt dient in erster Linie dem Schutz der Bären, ist aber auch ein wichtiger Teil der Aufklärungs- und Bildungsarbeit, welche sich VIER PFOTEN zum Ziel gesetzt hat, um den Tierschutzgedanken in der Bevölkerung zu etablieren.

www.baerenwald-mueritz.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*