Anzeige

Fahrer musste in der Zelle übernachten 

29. Dezember 2016

Gestern Abend ist ein Transporter gegen 17. 40 Uhr zwischen Rittermannshagen und Alt Schönau nach rechts von der Straße abgekommen und auf dem Acker gelandet. Der 59 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt, machte sich aber zu Fuß aus dem Staub. Durch einen Zeugenhinweis konnte der Mann ca. einen Kilometer vom Unfallort entfernt durch die Polizei aufgegriffen werden.
Warum er stiften ging, brachte ein erster Alkoholtest ans Licht: Das Gerät zeigte 2,82 Promille an. Nach der Blutentnahme wurde der 59-Jährige zu seinem eigenen Schutz in den polizeilichen Gewahrsam genommen.
Wenn er ausgenüchtert ist, darf der Trunkenbold heute wieder nach Hause.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*