Anzeige
Anzeige

Feuerwehr muss angetrunkenen Fahrer aus Auto befreien

21. November 2017

Zu einem schweren Verkehrsunfall mussten gestern Abend die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Röbel und Priborn ausrücken. Auf der L241 zwischen Röbel und der Priborner Kreuzung, kam der Fahrer eines VW Caddy rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Straßenbaum.

Der 60-jährige Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Kameraden der Feuerwehr aus befreit werden.

Ersten Angaben zufolge wurde der Mann leicht verletzt und musste ins Plauer Klinikum eingeliefert werden. Nach Polizeiangaben hatte der Mann kurz nach dem Unfall 2,0 Promille gepustet. Eine Blutprobenentnahme wurde angewiesen und im Anschluss durchgeführt. Gegen den Mann wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr und Verkehrsgefährdung ermittelt. Am Fahrzeug selbst entstand ein Sachschaden von 6.100 Euro.

Foto: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*