Anzeige

Feuerwehrchef dankt Einsatzkräften

18. Januar 2016

In einem offenen Brief, veröffentlicht auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes, bedankt sich Kreiswehrführer Norbert Rieger bei allen Helfern, die beim Großbrand auf dem Recyclinghof in Malchow, im Einsatz waren. Rieger schreibt:

Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Helfer,

ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Einsatzkräften bedanken, die in einem kraftraubenden Einsatz vom 03.01.2016 zum 06.01.2016 den Brand auf dem Recyclinghof in Malchow bekämpft haben.

Mue5Nicht nur, dass der Brand für sich schon eine besondere Herausforderung war, die Witterung hat die Brandbekämpfung nochmals erschwert. Ein sehr großer Berg an Recyclingmaterial brennt vor sich hing, damit ist eine enorme Umweltbelastung verbunden, und es besteht durch die Rauchentwicklung eine Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung. Deshalb war dem Schadenereignis mit allen Mitteln zu begegnen.

Mit einem enormen Personal- und Materialaufwand wurde diese Aufgabe gemeistert!

Um die eingesetzten örtlichen Kräfte zu entlasten bzw. zu unterstützen wurden auch Feuerwehren aus anderen Ämtern und aus dem Landkreis Rostock hinzugezogen.
Ab dem 05.01.2016 kamen in Abstimmung mit dem Landkreis die Kameradinnen und Kameraden des Katastrophenschutzes zum Einsatz.

Die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung wurde durch den Frost fast unmöglich gemacht. Das Wasser musste vom See gepumpt werden. Doch bei -15 Grad und einem sehr kalten Ostwind, es waren gefühlte -20 Grad, gefror das Wasser in den Schläuchen und Aggregaten. Wer das nicht selbst gesehen hat, der glaubt es kaum.

Es wurde viel in der Tageszeitung und auf den sogenannten sozialen Medien veröffentlicht. Das ist manchmal wie beim Fußball, die klügsten Spieler stehen am Spielrand.

Damit können wir aber gut umgehen. Dieser Einsatz hat gezeigt, dass wir gemeinsam auch solche Lagen in den Griff bekommen. In einer Nachbereitung werden wir diese Erfahrungen aufbereiten und anderen Rettungskräften zur Verfügung stellen.

Dieser Einsatz hat auch gezeigt, dass wir alle gemeinsam zu großen Leistungen im Stande sind.
Ich war vor Ort und konnte mich von der großen Einsatzbereitschaft, dem kameradschaftlichen Umgang und den Bedingungen vor Ort überzeugen.

Im Ergebnis bin ich auch sehr stolz auf meine Kameradinnen und Kameraden und alle Helfer.
Wir dürfen dabei auch nicht vergessen, dass das DRK, die Mitarbeiter des Recyclinghofes, die Mitarbeiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises im Schichtbetrieb sehr gut zusammen gearbeitet haben und diese Zusammenarbeit reibungslos ablief.
Ich danke auch den Helfern im Hintergrund, die die Versorgung absicherten sowie den Familien und Kollegen unserer Kameradinnen und Kameraden.

Das macht mich stolz und dankbar!

Ihr/Euer Kreiswehrführer
Norbert Rieger

Foto: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*