Anzeige
Anzeige

Finanzspritze für den Eishockey-Nachwuchs der „Malchower Wölfe“

22. November 2016

(MiB). Jeden Samstagvormittag trainieren der Eishockey-Nachwuchs der Malchower Wölfe und die Schlittschuh-Anfänger im Grundkurs in der Malchower Eishalle. Für dieses Training muss das Eis aufbereitet werden. Und das ist mit Kosten verbunden, die der Kultur- und Sportring „Regenbogen“ e. V. aus Malchow als Träger der Halle dem Verein in Rechnung stellen müsste. Für die aktuelle Eiszeit übernimmt der Lions Club Waren-Röbel diese Kosten.

Lions-Schatzmeister Helmut Kücker und Präsident Ole Steindorf-Sabath haben jetzt mit einem dicken Spendenscheck beim Training vorbei geschaut. Sie stellten Geld eines Benefizkonzert zur Verfügung.

Nun können wieder über 30 Kinder aus ganz Mecklenburg-Vorpommern auf den Kufen flitzen und die Pucks versenken. Die Kleinen werden von Yvonne Spiegelberg ab dem vierten Geburtstag ehrenamtlich trainiert. Unterstützung bekommt sie dabei, ebenfalls ehrenamtlich, von Martin Noffz und Robert Benz.

Die meisten Kinder kommen zwar aus der gesamten Müritzregion nach Malchow, einige nehmen sogar  noch längere Wege auf sich und reisen beispielsweise aus Neubrandenburg an. „Da steckt schon Leidenschaft dahinter – bei den Kindern und bei den Eltern“, freut sich Kathleen Stutz vom Kultur- und Sportring „Regenbogen“ e. V.

Am kommenden Sonntag wird’s dann in der Malchower Eishalle wieder richtig spannende, wenn die Wölfe im ersten Spiel in der Ostseeliga 2016/2017 auf die Kodiaks aus Rostock treffen. Die Eishalle Malchow ist übrigens auch die Heimhalle für die Neubrandenburger Blizzards und die Klinker Wikinger vom „MSV Beinhart Klink“ e. V.

spende


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*