Anzeige
Anzeige

Firma um fünfstelligen Betrag betrogen

23. März 2017

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern warnt aktuell von Betrügern, die es auf Firmen im Land abgesehen haben. Mit manipulierten e-Mails haben sie gestern beispielsweise eine Firma in Schwerin um einen fünfstelligen Betrag gebracht.

Die Betrüger nahmen in den Morgenstunden Kontakt zum Unternehmen auf. Die unbekannten Täter gaben sich im elektronischen Schriftverkehr täuschend echt als der Firmenchef aus und forderten die Buchhaltung zur Transaktion eines größeren fünfstelligen Eurobetrags auf. Den Tätern gelang es, auch in der weiteren Korrespondenz mit der Firma, den Schein aufrechtzuerhalten und veranlassten die Mitarbeiter schließlich dazu, die Überweisung vorzunehmen. Erst später stellte sich der Betrug heraus.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang zur Vorsicht: „Haben Sie stets ein gesundes Misstrauen und Vergewissern Sie sich insbesondere bei ungewöhnlichen Transaktionsforderungen möglichst auf allen zur Verfügung stehenden Kommunikationswegen von der Richtigkeit des Auftrages.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*