Fußballfrauen verlieren Vorbereitungsspiel

30. August 2013

P1140340Waren (MW).  Warens Fußballfrauen haben ihr Saison-Vorbereitungsspiel vor wenigen Tagen bei der SG Sieversdorf mit 4:6 (1:6) verloren. Ob es am kräfteraubenden Konditionstraining in der Vorwoche oder an den hohen Temperaturen zu Spielbeginn lag?

In der ersten Halbzeit waren die Brandenburgerinnen ihren Gästen aus Mecklenburg in jeder Beziehung überlegen und führten zur Halbzeit  auch in der Höhe verdient mit 6:1. Immer wieder konnten die schnellen Spielerinnen aus Sieversdorf ihren Gegenspielerinnen davonlaufen und kamen so zu einer Reihe von Torchancen, die sie auch konsequent nutzen. Einziger Lichtblick auf Warener Seite in der ersten Halbzeit war ein von Anke Schädlich direkt verwandelter Freistoß zum zwischenzeitlichen 1:3.
Nach der Pause dann ein völlig anderes Bild: die Sieversdorferinnen wurden früher und engagierter attackiert, die Gäste aus Waren gewannen immer mehr Zweikämpfe und ließen kaum noch Tormöglichkeiten zu. Im Spiel nach vorn setzte nun Waren die Akzente. Angetrieben durch Anke Schädlich und Sabrina Genz hatten die Warenerinnen eine Reihe guter Einschussmöglichkeiten. Zwischen der 58. und 80. Spielminute konnte Waren noch auf 4:6 verkürzen, zwei gute Torchancen in der 87. und 88. Spielminute blieben ungenutzt, so dass Sieversdorf insgesamt verdient gewann.

Die Warener Tore in der zweiten Spielhälfte erzielten Marlene Polstorff, die wie die anderen beiden in der zweiten Hälfte eingesetzten  B- Juniorinnen ein gutes Spiel machte, sowie Lisa Barner mit einem Foulelfmeter und Sabrina Genz mit einem Kopfball.
Warens Abwehrspielerin Pauline Drühl verletzte sich nach einem unbeabsichtigten Foulspiel schwer und fällt für mehrere Wochen aus, wir wünschen ihr auf diesem Weg gute Besserung.

Das Warener Trainergespann um Heiko Kühne konnte folgende Spielerinnen einsetzen:
Sophie Knebler im Tor,  Lisa Barner, Nicole Bauer, Pauline Drühl, Sabrina Genz (Mannschaftskapitän),   Juliane Kagel,  Jessica Karberg, Christina Kwast, Vanessa Neumann, Marlene Polstorff, Anke Schädlich, Julia Stoll, Mareen Wiechers und Lena Zimmermann.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*