Anzeige
Anzeige

Gartenkalender soll sozial schwachen Menschen helfen

18. November 2014

JesseDas Team der Warener Physiotherapie von Reinhard Jesse hat sich etwas besonderes ausgedacht, um zu helfen.
Der Chef ließ einen interessanten Garten-Kalender mit seinen Firmendaten bedrucken und möchte die Kalender gegen eine Spende abgeben.
Mit dem Erlös wollen die Mitarbeiter der Physiotherapie die Begegnungsstätte „Lichtblick“ in der Strelitzer Straße unterstützen. Die Einrichtung, in der sich täglich bis zu 40 sozial schwache Menschen unterschiedlichen Alters treffen, stand in der Vergangenheit mehrfach auf der Kippe, weil Zuschüsse gestrichen wurden.
„Jeder, der sich einen Kalender holt, kann frei entscheiden, wie viel Geld er dafür geben möchte. Wir hoffen natürlich, dass wir am Ende des Jahres eine ordentliche Summe an die Tagesstätte ‚Lichtblick‘ spenden können“, heißt es aus der Physiotherapie, die in der Dietrich-Bonhoefer-Straße zu finden ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*