Anzeige

Geboren zu Kaiser Wilhelms Zeiten

26. Januar 2016

Als Lucie Schwarz geboren wurde, tobte gerade der 1. Weltkrieg, Kaiser Wilhelm II. war Staatsoberhaupt in Deutschland und Italien erklärte Deutschland den Krieg. Heute feierte die Warenerin ihren 100. Geburtstag.

Die betagte Rentnerin lebt seit zwölf Jahren im AWO-Seniorenpflegeheim im Godower Weg. „Tante Lissy“, wie Familie, Freunde und Bekannte sie gerne nennen, hat also Haushalt und die täglichen Dinge des Lebens bis ins hohe Alter allein bewältigt.

100aIm ersten Weltkrieg geboren, kam Lucie Schwarz 1919 mit ihren Eltern und Geschwistern an die schöne Müritz. Aufgewachsen im Mecklenburger Land, war sie später erst beim Rat der Stadt und dann im Wasserversorgungswerk tätig. Nicht nur in der Familie hat sie alles gemanagt, sondern stärkte ihren Chefs auch im Berufsleben den Rücken.

Sportlichen Ausgleich fand sie beim Wandern, Fahrrad fahren und in jungen Jahren auch beim Paddeln. „Ich musste immer zwei Schritte nehmen, wo Tante Lissy nur einen gemacht hat“, verriet eine enge Vertraute aus dem Familienkreis.

Die Jungen und Mädchen des Spielhauses „Kunterbunt“ überraschten die Jubilarin heute mit einem Ständchen. Sichtlich erfreut darüber, genoss sie ihren Ehrentag. Auch Bürgermeister Norbert Möller ließ es sich nicht nehmen, persönlich und im Namen der Stadt zu gratulieren.

Was vielen Gästen heute ganz schnell klar geworden ist: Trotz vieler Höhen und Tiefen ist die 100-Jährige immer eine lebensbejahende Frau geblieben. Vielleicht ist das ja das Geheimnis eines langen Lebens…

Fotos: Steffi Schabbel

100


Eine Antwort zu “Geboren zu Kaiser Wilhelms Zeiten”

  1. Janine sagt:

    Da sind so einige bekannte Gesichter dabei. Meine Oma war auch dort im Altersheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*