Anzeige
Anzeige

Haftbefehl gegen 79 Jahre alten Warener erlassen

2. Februar 2018

Gegen den 79 Jahre alten Mann aus Waren, der gestern Abend festgenommen worden ist, wurde heute Haftbefehl erlassen. Er wird nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler dringend verdächtig, die 67 Jahre alte Anwältin gestern Mittag erschossen zu haben.

„Es besteht der dringende Verdacht des heimtückisches Morden“, so Gerd Zeisler. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Anwältin zum Tatzeitpunkt alleine im Büro befand und nicht mit einem solchen Angriff rechnen konnte.

Der dringende Tatverdacht habe sich aufgrund der Ermittlungsergebnisse, insbesondere nach Prüfung von Zeugenaussagen und Hinweisen ergeben. Es besteht der Haftgrund der Fluchtgefahr. Durch die Rechtsmediziner des Institutes in Greifswald wurde heute festgestellt, dass die Geschädigte infolge der Schussverletzungen verstorben ist.

Ein mögliches Motiv für die Tat könnte in langjährigen vermögensrechtlichen Auseinandersetzungen zwischen dem Beschuldigten und der Geschädigten bestehen.


Eine Antwort zu “Haftbefehl gegen 79 Jahre alten Warener erlassen”

  1. Stefanie Weber sagt:

    Als allererstes mein herzliches Beileid für die Familie und Angehörigen von Frau Breiter. Es ist sehr schrecklich was passiert ist, als wir das erfuhren waren wir alle wie gelähmt. Das sowas hier bei uns passiert ist einfach schockierend. Ich kannte sie zwar nicht persönlich aber eine Bekannte die bei ihr Mandantin war habe ich mal dorthin begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*