Anzeige

Hirsch nach Wildunfall enthauptet

20. Oktober 2017

Nach einem Wildunfall am 8. Oktober auf der B 198 an der Abfahrt Kaeselin, bei dem ein Auto und ein Hirsch zusammengestoßen sind, ist der verstorbene Hirsch während der Unfallaufnahme auf die Bankette gezogen worden, um den fließenden Verkehr nicht zu behindern. Als der verständigte Jäger wenig später am Ort des Geschehens ankam, stellt er fest, dass unbekannte Täter zwischenzeitlich den Kopf des Hirsches samt Geweihstangen abgetrennt und entwendet hatten.

Die Tatzeit kann vom 08.10.2017 zwischen 21:30 Uhr bis 22:30 Uhr eingegrenzt werden. Die Kripo Röbel hat die Ermittlungen wegen Jagdwilderei aufgenommen. Das Strafgesetzbuch sieht hierfür Freiheitsstraßen von bis zu drei Jahren oder eine
Geldstrafe vor.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Röbel unter 039931- 848 224.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*