Anzeige
Fleesenseelauf 17.09.2017
Anzeige
Autohaus Behrend

Historische Feldsteinscheune in Altenhof abgebrannt

11. August 2017

Ein verheerender Großbrand hat in der vergangenen Nacht eine historische Feldsteinscheune in Altenhof bei Röbel vernichtet. Gegen 1:35 Uhr entdeckten Anwohner das Feuer und alarmierten die Rettungskräfte. Unzählige Feuerwehren aus der gesamten Region eilten daraufhin nach Altenhof. Trotz des sofortigen und massiven Löscheinsatzes gelang es den Kameraden nicht die Scheune zu retten.

„Bei Eintreffen der ersten Feuerwehren stand das Gebäude nahezu im Vollbrand“, sagte der stellvertretende Kreisbrandmeister an der Seenplatte Andreas Kocik. „Schwierigkeiten bereitete uns die schlechte Löschwasserversorgung. Wir mussten über lange Strecken Wasser zum Brandort führen“, ergänzte Kocik.

In der Scheune verbrannte neben Stroh und Heu auch Landwirtschaftstechnik, sagte uns der Eigentümer vor Ort. Insgesamt waren in der Nacht über 80 Einsatzkräfte vor Ort.

Im Einsatz war auch der Sanitätsdienst des DRK aus Neustrelitz. Drei Sanitäter sicherten den Großbrand ab.

Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 100 000 Euro. Die Kriminalpolizei ist vor Ort und sichert erste Spuren. Zur Brandursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden, es wird aber wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Am Tage soll ei Brandursachenermittler seine Arbeit aufnehmen.

Text und Fotos: Nonstopnews Müritz


Eine Antwort zu “Historische Feldsteinscheune in Altenhof abgebrannt”

  1. Entdecker sagt:

    Einfach nur traurig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*