Hütten Gaudi am Ufer der Müritz

3. November 2013

GabrielOfenwarme Brezel statt Lachs-Carpaccio, Wiener Käsemelange statt Fischsuppe und hausgemachter Leberkäse statt gebratenes Forellenfilet: Im beliebten „Fischerhus“ in Klink ist ab sofort alles anders. Die Fisch-Gaststätte, in der in den Saisonmonaten kaum ein Platz frei bleibt, hat sich in den vergangenen Wochen zur Blockhütte verwandelt und kommt künftig richtig österreichisch daher. Die Idee dazu stammt von Schloss-Inhaber Guido Gabriel, der den Müritzern auch außerhalb der Saison etwas bieten möchte.

„Die Einheimischen wissen in den Herbst- und Wintermonaten oft nicht wohin. Viele Möglichkeiten gibt es für sie nicht. Und da wir das „Fischerhus“ sonst in den kalten Monaten geschlossen halten, wollten wir mal etwas anderes probieren“, sagte der Unternehmer, der keine Kosten und Mühen scheut, um die Gaststätte auch wirklich wie eine Blockhütte erscheinen zu lassen. So wurde das Gebäude sowohl von innen als auch von außen mit urigen Brettern regelrecht vernagelt, aus den großen Terrassentüren wurden kleine Hüttenfenster, die Stühle mussten robusten Bänken weichen und statt maritimer Deko erzeugen jetzt schwere Vorhänge die richtige Gemütlichkeit.

Backhendel und Mix im Eimer

„Unsere Hütte soll ein Ort werden,Schloss1 an dem man sich treffen, entspannen und Spaß haben kann. Und natürlich gibt’s dazu auch leckeres und vor allem für die Hüttenregionen typisches Essen. Für die Speisekarte haben wir uns einiges einfallen lassen“, erklärte Guido Gabriel. Egal ob das Schmalzstöpfchen mit Krustenbrot, der Austria Burger mit hausgemachtem Leberkäse, das Backhendel Sissy oder der Kaiserschmarrn zum Nachtisch – wenn man nicht wüsste, dass die Hütte nur wenige Meter von der Müritz entfernt steht, man würde es nicht merken. Selbstverständlich fehlen auch hausgemachter Glühwein und und ein „Mix im Eimer voller Gaudi“ nicht.

Los geht’s mit der Après Ski Gaudi am Ufer des größten Binnensees am kommenden Freitag, 8. November, mit einer kleinen Einweihung um 18 Uhr. Einen Tag später, am 9. November steigt dann schon um 16 Uhr die große Eröffnungsparty mit Hüttendreikampf. Am Sonntag klingt das Eröffnungswochenende in der Hütten ab 11 Uhr mit einen gemütlichen Frühshoppen aus, der bei Bedarf auch bis in die Abendstunden dauern kann.

Künftig öffnet die urige Blockhütte dann jeden Mittwoch, Freitag und Sonnabend ab 17 Uhr. Ideal also auch für die eine oder andere After-Work-Party.

Schloss4So  kennen die Müritzer das Fischerhus eigentlich

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*