Anzeige

Im Schloss „geistern“ jetzt die Handwerker

12. Januar 2016

Umbau2Im barocken Schlosshotel Fleesensee haben seit dieser Woche die Handwerker das Sagen. Nachdem die Einrichtung doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, investieren die neuen Eigentümer kräftig und wollen den historischen Charme des Hauses dabei mit moderner Architektur kombinieren.
Am vergangenen Wochenende ist das Mobiliar abtransportiert worden, der große Lkw musste mehr als 20 Mal in die Mehrzweckhalle fahren.

Umbau1Bevor die Eigentümer die insgesamt 176 Zimmer des Hauses in Angriff nehmen, wollen sie zunächst den öffentlichen Bereich verwandeln. So verschwindet beispielsweise die große Kuppel über dem Empfangstresen, die weder historisch noch besonders hübsch ist. Sowohl im Foyer als auch im Wintergarten sollen durch den Umbau weitere Sitzmöglichkeiten entstehen.

Ebenfalls frischer werden die Restaurants und die Bar des Hauses. „Wir möchten auch durch diese Maßnahmen zeigen, dass wir uns nicht nur über Hausgäste, sondern auch Besucher aus der Region freuen. Bei uns kann man zu jeder Jahreszeit gut essen gehen oder einen entspannten Abend verbringen“, wirbt der Geschäftsführer um die Einwohner der Müritz-Region.

Umbau3Häufig von Gästen des Schlosshotels bei großen Veranstaltungen kritisiert: Die fehlenden Toiletten im Erdgeschoss. Auch hier soll Abhilfe geschaffen werden, aus Büros werden in den nächsten Wochen stille Örtchen. Aber keine Sorge, die Mitarbeiter müssen nicht auf dem Flur sitzen. Sie sind bereits in neue Büros in das Dachgeschoss der Tenne gezogen.

Während der Umbauarbeiten bleibt das Schlosshotel geschlossen. Viel Zeit haben die Handwerker allerdings nicht, denn im März startet bereits die neue Saison. Deshalb sind die Zimmer des Hauses auch erst im nächsten Schritt an der Reihe, drei werden aber schon mal als Musterzimmer neu eingerichtet.

Und so in etwa soll es einmal aussehen:
Fotos: Architektengruppe „Kitzig Interior Design“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*