Anzeige

Im Zaun verfangen: Feuerwehr Plasten rettet ein kleines Reh

5. Juli 2017

Kurz nach Mitternacht mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Plasten zu einem außergewöhnlichen Einsatz ausrücken. Ein kleines Reh hatte sich in einem Zaun verfangen und konnte sich nicht mehr alleine befreien. Die Kameraden mussten zwar schweres Gerät einsetzen, dass kleine Reh blieb aber unverletzt, teilte uns Wehrführer Heiko Hanmann in der Nacht mit.

Mit einem Spreizer bogen die Retter den Zaun auseinander und nur Sekunden später lief das Reh schon davon. „Das Reh war absolut fit und äußerlich unverletzt“, sagte Hanmann.

Nach nur fünf Minuten war der Einsatz auch schon wieder beendet. Reh glücklich, Kameraden glücklich.

Text und Fotos: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*