Anzeige

In Moltzow geht’s bald sportlich zu

30. Oktober 2014

Die Gemeinde Moltzow will in unmittelbarer Nähe der Grundschule eine Einfeldturnhalle bauen und bekommt dafür fast eine Million Euro vom Schweriner Innenministerium sowie weitere 150 000 Euro  Sportfördermitteln. Innenminister Lorenz Caffier hat sich gestern direkt vor Ort über den Baufortschritt informiert und übergab dem Bürgermeister der Gemeinde, Wilfried Kühl, die entsprechenden Fördermittelbescheide.

„Mit dem geplanten Bauvorhaben wird eine große finanzielle Anstrengung gemeistert. Gleichwohl geht nichts ohne finanzielle Mittel“, so Sportminister Lorenz Caffier. „Wert bekommt die neue Sporthalle aber erst durch ihre Nutzung, durch einen festen Bezug jedes einzelnen Schülers und Vereinsmitgliedes.“

Nach Fertigstellung werden beste Voraussetzungen für einen intensiven und modernen Schul- und Vereinssport vorliegen. Es werden nicht nur den Schülern der örtlichen Grundschule, sondern auch Vereinsmannschaften und Freizeitsportlern moderne Schulsport- und Trainingsbedingungen zur Verfügung stehen. Gegenwärtig ist die Versorgung mit geeignetem Platz für schulsportliche Aktivitäten nicht ausreichend vorhanden. Der zurzeit genutzte Sportraum ist ein umgebauter Unterrichtsraum, der nur sehr wenige Bewegungsspielraum bietet.

Neben der Nutzung für den Schul- und Vereinssport wird die Halle auch der Freiwilligen Feuerwehr Moltzow für Ausbildungszwecke, der Kita Moltzow, dem Hort und den verschiedenen Jugendgruppen der kirchlichen Gemeinde zur Verfügung stehen.

Die Gesamtkosten des Neubaus belaufen sich auf rund 1,27 Millionen Euro, von denen die Gemeinde ca. 147 000 Euro selbst trägt.  „Die Chance für Jugendliche, ihre Zeit sinnvoll mit Sport zu verbringen, halte ich für eine wesentliche präventive Maßnahme, um Gewalt, Aggression und Kriminalität vorbeugen zu können“, stellt Innenminister Caffier heraus.

„Zudem ist sich die Landesregierung darüber einig, dass der Sport für die gesunde Entwicklung der Kinder und Jugendlichen sowie der Gesundheit aller Bürger von unschätzbarer Bedeutung ist.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*