Kargower verbrennt Sperrmüll und Bauabfälle

4. Oktober 2017

Das wird teuer: Ein Kargower hatte gestern Nachmittag Besuch von der Polizei, weil er auf seinem Grundstück etwas zu doll „gekokelt“ hat. Der Mann verbrannte nämlich nicht nur Gartenabfälle, sondern auch Sperrmüll und Bauabfälle. Darunter ein alter Tisch, Wärmedämmung und jede Menge Tapeten. Er bekam eine Ordnungswidrigkeitsanzeige und wird wohl einiges an Strafe bezahlen müssen.
In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis: Das Verbrennen von Gartenabfällen ist inzwischen in vielen Städten und Gemeinden verboten. Also lieber zum Wertstoffhof mit dem Grünschnitt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*