Kein Nein zur Schwimmhalle, aber dennoch nur wenig Hoffnung

18. Oktober 2014

Eine Schwimmhalle für Waren ist zwar noch nicht vom Tisch, sondern soll nach dem Willen der Stadtvertreter in den nächsten Wochen in verschiedenen Ausschüssen diskutiert werden, doch der Trendpfeil zeigt eindeutig nach unten.

Zahlreiche Volksvertreter haben inzwischen deutlich gemacht, dass ihnen vor allem die Betreibung einer Halle zu teuer ist und sie lieber nach Alternativen suchen.

Das macht auch Warens Bürgermeister Norbert Möller, der zum einen hofft, dass die Klinker Halle doch offen bleibt, zum anderen aber dabei ist, andere Lösungen zu suchen.

Zum Beispiel hat er mit dem Betreiber des Hotels Amsee gesprochen. Der dortige Schwimm- und Wellnessbereich wird gerade erweitert und ist nach Meinung von Möller durchaus für den Schwimmunterricht geeignet. Der Inhaber habe bereits signalisiert, dass er sich vorstellen könnte, Warener Schulen die Möglichkeit einzuräumen.

Geschwister im Schwimmbad

© st-fotograf – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*