Anzeige
Anzeige

Kind bricht in Rostocker Teich ein

15. Januar 2018

Es geht schon wieder los, kaum ein paar Tage Frost, schon gibt es die erste Meldung über ein eingebrochenes Kind in unserem Land.

Ein 10 Jahre alter Junge hat heute auf einem Teich in Rostock zusammen mit anderen Kindern mit Eisschollen gespielt, aufmerksame Passanten meldeten das sofort der Polizei.

Es kam, wie es kommen musste, das dünne Eis gab nach und der 10-Jährige stand bis zur Hüfte im eiskalten Wasser.Nur mit Hilfe seines Freundes konnte er sich aus dem Teich retten.

Der Rettungsdienst versorgte das Kind und brachte es nach Hause.

Die Polizei warnt dringend davor, gefrorene Seen und Eisflächen zu betreten. Auch in den Uferzonen besteht Lebensgefahr. Eltern sollten ihre Kinder auf derartige Gefahren hinweisen und über mögliche Folgen aufklären.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*